Donnerstag, 9. Juni 2016

Großes weites Meer

Ich war mit dem Raptor samt neuer Schwimmnudel mal wieder im Dinosaurierschwimmbad an der Holstenstrasse (altes Bario besuchen). Die harmlose Beckentiefe konnte nicht über die Panik und den Kontrollverlust hinwegtäuschen, als der Schwimmkörper sich verselbstständigte. Die nachträgliche Verarbeitung des Dramas (im und auf dem sicheren Arm) fiel dann aber umso poetischer aus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten